Balkonien – Wir freuen uns auf den Sommer

Draußen ist es nass, kalt und ungemütlich. Gerade bei den derzeitig eisigen Temperaturen, wächst die Vorfreude auf den Sommer mit jedem Tag mehr. Um sich bei guter Laune zu halten, wieso nicht einfach schon einmal Gedanken über ein paar Sommerpläne machen? Wie mache ich zum Beispiel meinen Balkon fit für die ersten Sonnenstrahlen? Dabei muss es auch nicht immer „Was kostet die Welt?“ heißen. Tipps und Tricks wie man ein gemütliches Balkonien gestaltet und dabei nicht tief in die Tasche greifen muss, finden Sie hier.

Bildquelle: dropdeadgorgeousdaily.com

Die Sonne geht auf

Bildquelle: dropdeadgorgeousdaily.com

Wie man seinen Balkon gestaltet hängt nicht unwesentlich von der Himmelsrichtung ab. Liegt der Balkon auf der sonnenverwöhnten Seite oder hat man hier den ganzen Tag über ein schattiges Plätzchen zum Entspannen? Liegt der Balkon auf der Südseite, lässt sich bei schönem Wetter fast den ganzen Tag die Sonne genießen.

Wer ausreichend Platz hat und zur Gattung der Sonnenanbeter zählt, der ist hier schon einmal mit einer Sonnenliege gut beraten. Dennoch sollte man auch in einen Sonnenschutz investieren. Speziell für schattige Stunden auf dem Balkon, gibt es Sonnensegel und auch Sonnenschirme die an der Brüstung angebracht werden können. Gerade in der Vorsommerzeit lassen sich die Schattenspender oft auch zu günstigeren Preisen ergattern, als etwa im Sommer. Wer seinen Balkon etwas grüner gestalten möchte, der sollte Blumen wählen, die mit viel Sonne gut zu Recht kommen.

Für einen nach Osten oder Westen ausgerichteten Balkon eignen sich hingegen Halbschattengewächse.

Bei einem Nord-Balkon sollte man besonders bei der Wahl der Balkon-Möbel von Holzmöbeln Abstand nehmen. Da die Möbel die meiste Zeit im Schatten stehen werden, können Sie auch nicht richtig von der Sonne getrocknet werden. Wer sich also eine zeitaufwendige Reinigung der Möbel nach der Balkonsaison ersparen will, sollte das beim Möbelkauf beachten. Bezüglich der Blumenauswahl sind logischerweise Pflanzen geeignet, die Schatten mögen. Um auch in der nächsten Saison noch etwas von seiner Balkoneinrichtung zu haben, sollte man sich also bereits bei der Planung Gedanken über die Sonnenstunden auf seinem Balkon machen.

Wohnlich gestalten für wenig Geld

Bildquelle: architectureartdesigns.com

Balkonmöbel schön und gut. Doch es sind die kleinen Accessoires, die den Balkon erst wohnlich machen. Pflanzen sind da schon einmal ein guter Anfang.

  • Blumenkästen, Töpfe die sich am Balkongeländer einhängen lassen, Blumenampeln oder auch kleine Kräuterbeete – selbst auf kleineren Balkonen finden Grünpflanzen so einen Platz. Ab 5,00€ kann man hier bereits mit bunten und dekorativen Töpfen ein wenig Farbe auf den Balkon bringen.
  • Mit alten Holz- oder Obstkisten lassen sich zudem dekorative Regale zaubern, in denen sich das Balkongrün in Szene setzen lässt.
  • Was im Sommer auf dem Balkon auch nicht fehlen darf, ist die passende Beleuchtung. Kerzen und Öllampen sorgen in lauen Sommernächten für eine lauschige Atmosphäre. Wem das zu langweilig ist, der greift zur Lichterkette. Ideal für den Sommer geeignet, gibt es hier solarbetriebene Modelle in Lampion Optik bereits ab etwa 15,00€.
  • Auch Windspiele und Mobilesfinden bei vielen Balkonbesitzern ein Plätzchen auf dem Balkon. In allen Formen und Farben, kann man hier bereits ab 8,00€ fündig werden. Kreative Köpfe können ihrer Fantasie hier auch freien Lauf lassen und sich ihr ganz persönliches Einzelstück selber basteln.
Auch wenn es bei einem Blick aus dem Fenster momentan nicht so scheinen mag, aber der Sommer kommt bestimmt. Wer jetzt schon mit der Planung für die Umgestaltung seines Balkons beginnt, der kann vor der Saison eventuell sogar noch ein paar Schnäppchen machen. Eine wohnliche Atmosphäre muss nicht zwingend teuer sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.