Wohnung München

Clevere Tipps zur Wohnungssuche in München

München – die absolute Traumstadt schlechthin kann sie sein. Der absolute Nerventerror wird sie jedoch auch schnell, wenn man in der Metropole eine gemütliche Wohnung für sich sucht.

Mit über 1,3 Mio. Einwohnern gestaltet sich der Wettbewerb im Immobilienmarkt natürlich dementsprechend anstrengend. Um sich das ganze so angenehm wie möglich zu machen, sind hier einige Tipps, wie man evtl. erfolgreicher an sein Ziel gelangt!

Der Zeitfaktor

Man sollte ruhig schon Monate vor dem geplantem Umzug anfangen, nach geeigneten Wohnungen Ausschau zu halten. Grundsätzlich gilt, dass es nie früh genug sein kann. Natürlich sollte man in jeder Anzeige lesen, ab wann die jeweilige Wohnung angeboten wird. Bei solchen, die „ab sofort“ gesucht werden, kann man den Vermieter wahrscheinlich nicht von sich überzeugen, wenn man erst in einem halben Jahr einziehen möchte. Jedoch werden oftmals Wohnungsannouncen ausgeschrieben, welche einen späten Einzug bevorzugen- diese werden auch in der Öffentlichkeit annuliert, wenn sich ein Mieter gefunden hat, auch Monate vor dem Einzug. Diese Anzeigen bieten sich natürlich besonderst an.

Wo sucht man am Besten?

Es gibt natürlich tausende Onlineportale, auf dennen man Wohnungen suchen kann. Vor Augen muss man sich jedoch immer halten, dass auf diesen sozusagen die halbe Welt sucht. Von Vorteil wäre es also, wenn man irgendwie an die Münchner Zeitungen kommt, die lokal erhältlich sind. Dort hält sich das Angebot exclusiver, da es nicht für Jeden verfügbar ist. Eventuell könnten da Verwandte, Bekannte oder Freunde, die in der Umgebung leben, weiterhelfen und diese regelmäßig durchsuchen.

Die Entscheidung vor der Suche

Bevor man allerdings Andere beauftragt die Münchner Lokalzeitungen zu erforschen oder selber im Internet Stunden damit verbringt, sich etwas zu suchen, sollte man sich zu allererst überlegen, was genau man erwartet. So nutzt man die Zeit beim Suchen effizienter, denn so beachtet man nur wirklich das, was auf jeden Fall in Frage kommt.

  1. Für Studenten und Auszubildende jeglicher Branche gibt es in München Wohnheime, in dennen man relativ günstig für eine gewisse Zeit unterkommen kann. Auch hier gilt es jedoch, sich früh um ein Zimmer zu bewerben, da auch hier große Nachfrage besteht und man nicht spontan zu einem solchen kommt, sondern mit langer Voranmeldung.
  2. Auch WG-Zimmer sind in München sehr beliebt, da dies eine günstigere Variante zu einer eigenen Wohnung ist, leichter zu finden und ein bisschen selbständiger und persönlicher als in einem Wohnheim einzuziehen.
  3. Man kann auch die Zimmelvermittlung nutzen. Das bedeutet, dass man praktisch im Rahmen eines Praktikums o.Ä. in München ein Zimmer/ eine Wohnung mietet, das zum Beispiel möbliert für einen kurzen Zeitraum angeboten wird. Das ist, wenn es von der Zeit her passt, eine gute Alternative für die eigene Wohnung. Es ist im monatlichen Zahlungsbetrag billiger, jedoch sind die Kosten für das Einziehen meist sehr hoch, da für die Möblierung meist eine nicht gerade niedrige Provision anfällt.
  4. Zu guter Letzt, wenn all diese Alternativen doch nicht das Richtige sein sollten, bleibt die herkömmliche, eigene Wohnung. Hier, wie vorher bereits erwähnt, spielt der Zeitfaktor am Entscheidensten eine Rolle – obwohl man einfach immer sehr früh dran sein muss, wenn man Erfolg bei der Suche nach einem Zuhause jeglicher Art in München haben will.
Umzug in München

Mit einer guten Umzugsplanung klappt alles reibungslos!

Wie plant man den Umzug?

Ein Umzug, je nachdem wie weit man von München entfernt wohnt, kann oftmals noch aufwendiger als die Wohnungssuche selbst sein. Hier bieten sich mehrere Optionen an, die vorzugsweise getätigt werden, DIE Lösung gibt es nicht. Zum Einen kann man auf Bekannte hoffen, die beim Packen und Entladen mit anpacken, ein großen Wagen (ein großen Sprinter oder gar LKW) bei einer Autovermietung in Ihrer Stadt mieten, an den neuen Wohnort in München fahren und den Umzug somit mühsam, dafür aber günstig vollbringen. Zum Anderen kann man natürlich auch ein Umzugsunternehmen im Raum München ordern, der für ein gewisses Entgeld (meist einen dreistelligen Euro – Betrag) die gesamte Arbeit verrichtet. Hier fällt selbstverständlich je weiter weg man wohnt, ein umso höher Betrag an. Ein Umzug aus dem Norden Deutschlands nach München ist immerhin um einiges aufwendigerer, als aus der Nachbarstadt. Firmen die das anbieten sind zum Beispiel „Prima Umzüge“, „Umzugsprofis“ und viele weitere.

Weitere, kleine Tipps
  • Sollte in den lokalen Zeitungen Münchens nach Wohnungen, Zimmern, Wohnheimplätzen und anderen Konsorten gesucht werden, bietet sich an, am Abend vor der Verteilung der Zeitung am Bahnhof diese zu erwerben, da diese da stets ein Tag davor angeboten wird. So ist man in jedem Fall schneller dran, als der typische Münchner Bürger, der die Zeitung erst am nächsten Tag im Briefkasten liegen hat.
  • Bevor man eine Umzugsfirma beauftragt, sollte man die verschiedenen Unternehmen preislich, aber auch von der Arbeitsqualität her miteinander vergleichen, um mit seinem Geld das best mögliche Resultat erzielen zu können. Hierfür bietet es sich an, online nach Bewertungen und Rezensionen zu suchen, die leicht zu finden sind. Auch sollte man die Kosten berechnen, die anfallen, wenn man es, wie vorher beschrieben, alleine organisiert und über die Bühne bringt. Vielleicht ist es das Geld für eine Umzugsfirma ja nicht wert?
  • In den Studentenwohnheimen, an den Universitäten, in den Mensas und ähnlichen Einrichtungen gibt es die sogenannten „Schwarzen Bretter“. Auch dort werden oftmals Geheimtipps ausgehängt, wo noch ein Zimmer, Wohnung o.Ä. frei ist oder wird. Auch hier lohnt es sich, öfters mal ein Blick darauf zu werfen.

Letztenendes bleibt noch zum Abschluss der kleine, aber feine Tipp, Kompromisse einzugehen. Oft ist die Lage der Wohnung ein großes Kriterium, warum sie so begehrt ist. Eine am Rand der Stadt beispielsweise wird wohl weniger Aufmerksamkeit ergattern können, als eine, die sehr zentral gelegen ist. Wenn eine Wohnung kein Keller hat, einfach einen Stauraum zusätzlich mieten und die Wohnung dennoch beziehen. Sich auf ein bestimmtes Bild zu verkrampfen bringt nicht selten Misserfolg- DIE absolute Traumwohnung, in der ALLES stimmig ist, findet man auch in München wahrscheinlich nicht.

 

Bilder:

Titelbild: Pixabay.com

Umzug – Urheberrecht: warrengoldswain / 123RF Stockfoto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.