Cottage Garten

Cottage Garten – So zaubern Sie sich einen wunderschönen Rückzugsort

Wer kennt das nicht? Man hat beruflich sehr viel Stress und wünscht sich oft einen Rückzugsort, an dem man einfach mal durchatmen kann bzw. wünscht sich einen Ort, an dem man den Sommer genießen kann. Dann könnte ein Cottage Garten genau der richtige Ort für Sie sein. Nachstehend erläutern wir Ihnen alles, was Sie zum Thema Cottage Garten wissen müssen.

Was macht einen Cottage Garten aus?

Ein Cottage Garten zaubert einen wunderbaren Rückzugsort und einen kleinen Teil Land, selbst in das stressigste städtische Gebiet. Er strahlt genau die Art von Ruhe aus, die man sich im stressigen Alltag wünscht. Des Weiteren strahlt er sowohl Idylle als auch Gemütlichkeit aus. Des Weiteren finden sich in einem Cottage Garten viele verschiedene Blumen, die in allen möglichen Farben strahlen. Was in einem Cottage Garten auch viel fehlen darf, ist ein Gartenhaus, dessen Design etwas an ein englisches Cottage erinnert.

In einem Cottage Garten sind die Blumen auch nicht ganz ordentlich angeordnet. Die Blumen und Pflanzen sind in einem geordneten Durcheinander anzuordnen, so dass der Garten nachher verwunschen sowie verspielt aussieht.

Gibt es eine spezielle Anordnung in einem Cottage Garten?

Ja, bei einem Cottage Garten ist darauf zu achten, dass bei der Aufteilung der Flächen in Wege, Beete und Rasen geometrische Formen, wie beispielsweise Quadrat, Kreis und Rechteck überwiegen. Des Weiteren wird ein Wasserbecken auch meistens geometrisch angeordnet. Diese spezielle Art der Anordnung bewirkt, dass ein Grundgerüst schon einmal gegeben ist, welches gleichzeitig eine Ruhe ausstrahlt, die bei einem Cottage Garten besonders wichtig ist.

Es ist ebenso darauf zu achten, dass wenn man wirklich einen Cottage Garten anlegen möchte, die Beete zwischen 1,5 und 2 m breit macht.

Welche Materialien werden in einem Cottage Garten verwendet?

In einem Cottage Garten werden vor allem Materialien wie gebrannte Ziegel, Eisen, Holz sowie Natursteine verwendet. Die Materialien müssen nicht mehr ganz neu aussehen. Das Wichtigste ist, dass die Materialien ansonsten noch gut erhalten sind, d. h. sie dürfen noch nicht vergammelt aussehen bzw. beschädigt sein.

englischer Garten

Welche Blumen bzw. Pflanzen eignen sich für einen Cottage Garten?

Bei der Auswahl der passenden Bepflanzung sind Ihrer Fantasie keine Grenzen gesetzt. Es ist lediglich darauf zu achten, dass die Pflanzen bzw. Blumen möglichst bunt sowie üppig sind. Ihr Cottage Garten soll nämlich ein richtiges Blumenmeer werden. Sie können die Blumen ruhig eng nebeneinander pflanzen oder säen. Auf diese Weise verstärkt sich noch der Eindruck eines Cottage Gartens.

Folgende Pflanzen kann man perfekt für einen Cottage Garten verwenden:

  • Mohn
  • Jasmin
  • Hortensien
  • Dahlien
  • Flieger
  • Margeriten
  • Kornblumen
  • Fresien
  • Lilien
  • Pfingstrosen
  • Salbei und Lavendel, wenn Sie den Geruch mögen
  • Gemüse wie beispielsweise Himbeeren, Holunder, Rhabarber

Es ist auf jeden Fall darauf zu achten, dass Sie auch Rosen anpflanzen, denn Rosen sind aus einem Cottage Garten nicht mehr wegzudenken.

Was kann man als Abgrenzung eines Cottage Gartens verwenden?

Als Abgrenzung eignet sich insbesondere eine Steinmauer aus Ziegel, die den beliebten Cottage-Stil ausstrahlen. Des Weiteren empfehlen sich auch eine Hecke bzw. ein Holzzaun als Abgrenzung. Bei einem Holzzaun wird der Cottage-Stil besonders hervorgehoben, wenn man an dem Holzzaun ein paar Rosen entlangklettern lässt.

Auch wenn es in den Beeten eines Cottage Garten ruhig wuchern darf, ist darauf zu achten, dass man trotzdem ein paar Grenzen einbaut, wie beispielsweise eine Beetumrandung sowie richtige Wege. Bei den Wegen empfiehlt es sich, dass diese etwas geschwungen verlegt werden, da sie sich dann perfekt in den Cottage-Stil einfügen. Als Wegumrandung werden beispielsweise spezielle Polsterstauden empfohlen, die das Design des Cottage Gartens sowie dessen Verträumtheit noch zusätzlich hervorheben. Zum Anderen gibt es auch noch die Möglichkeit, dass man die Wegumrandung aus großen Natursteinen fertigt, die am Wegrand aufgetürmt werden.

Was kann man noch verwenden, damit dem Cottage Garten der letzte Feinschliff gegeben wird?

Das Design Ihres Cottage Gartens kann man noch verfeinern, in dem man noch zusätzlich ein paar Gartenaccessoires, wie beispielsweise Möbel aufstellt. Hierbei empfehlen sich insbesondere Gartenmöbel aus Metall.

Des Weiteren empfiehlt es sich, in den Cottage Garten eine Bank aus Naturholz zu stellen. Durch diese wird designmäßig noch einmal hervorgehoben, dass es sich um einen Cottage Garten handelt. Ein Torbogen, welcher irgendwann mal mit Rosen überwuchert ist, darf auch in keinem Cottage Garten fehlen.

Ein besonderer Pluspunkt für Ihren Cottage Garten sind beispielsweise auch ein Wasserbecken oder eine alte Sonnenuhr. Ihrer Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Wenn Sie eine alte Schubkarre aus Holz haben, können Sie hiermit noch einen wunderschönen Blickfang zaubern, in dem Sie dort einen Blumenkasten mit wunderschönen Nelken reinstellen.

Was sollte man noch bei der Anlegung eines Cottage Gartens beachten?

Bei dem Bau eines Cottage Gartens ist insbesondere daran zu denken, dass es einige Zeit benötigt, bis der Cottage Garten so verträumt, romantisch und verwuchert aussieht, wie Sie es sich gerne wünschen. Die Pflanzen und Blumen brauchen Ihre Zeit, um sich richtig auszubreiten und in voller Blüte zu erstrahlen. Wenn Sie sich etwas gedulden, werden Sie schon bald sehen, wie in Ihrem Cottage Garten ein richtiges Blumenmeer entstanden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.