Pool

Der Traum vom Pool – So verwirklichen Sie ihn!

Viele haben es sich schon ermöglicht und die meisten Menschen träumen noch davon – das eigene Schwimmbad im Garten. Dabei ist gar nicht so unerschwinglich, wenn sich der begabte Heimwerker mit der Materie vertraut macht. Natürlich keine Arbeit für einen Anfänger, aber für den talentierten Laien durchaus im Bereich des Möglichen. Wer einen guten Lieferanten für die einzelnen Komponenten hat, kann sich sein Schwimmbad selbst bauen und den nächsten Sommer schon genießen. Eine solcher Kontakt ist für alle Schwimmbad Bauer die richtige Adresse, wenn Fragen zu beantworten sind und vielleicht auch mal ein Notfall eintritt. Ein Projekt wie der Bau eines eigenen Pools braucht natürlich Zeit und mit Sicherheit auch etwas Geduld. Der Erfolg entschädigt bekanntlich für die Mühen, die der Bau mit sich bringt.

Wie sind die rechtlichen Konditionen

In jeden Fall muss erst einmal geklärt, wie die gesetzlichen Bestimmungen in Ihrer Gegend geregelt sind. In manchen Regionen sind diese Bauvorhaben zu genehmigen. Das ist natürlich die Grundvoraussetzung für den Start des Baus. Ohne diese Erlaubnis sollte niemand ein solches Projekt starten, denn sonst muss es unter Umständen wieder demontiert werden und der finanzielle Aufwand war umsonst. Liegen alle Baugenehmigungen vor, kann der Platz im Garten bestimmt werden und die Ausgrabungen beginnen. Eine Stelle im Südosten bieten die meisten Sonnenstunden und sollte bevorzugt werden. Dann kann der Badespaß während des ganzen Tages andauern. Wie sich ein Bau wirklich unkompliziert gestalten lässt, können Interessenten und Kunden auf dem Portal und Onlineshop von http://www.schwimmbadtechnik-fkb.de erfahren. Hier werden alle Fragen kompetent beantwortet und auch der unerfahrene Kunde mit Fachwissen versorgt.

Bild: schwimmbadtechnik-fkb.de

Fragen wie:

  1. Wo sind die besten Komponenten günstig erhältlich?
  2. Welche Materialien sind zu präferieren?
  3. Ist ein Vergleich im Internet sinnvoll?
  4. Gibt es auch gebrauchte Teile, die optimal integriert werden können?
  5. Welche Bestimmungen sind für unsere Region relevant und viele andere Dinge, die der Laie nicht kennen kann, werden beim richtigen Profi für Pool-Technik schnell beantwortet.

Alle Variationen sind optional verfügbar

Größe, Form und Inhalt müssen bestimmt werden, bevor der Pool platziert werden kann. Selbstverständlich muss schon rechtzeitig entschieden werden, ob das Schwimmbad auch für Kinder tauglich sein soll. Hier spielen sicherheitstechnische Faktoren eine Rolle, denn Kinder müssen alt genug sein, um eventuelle Gefahren einschätzen zu können. Wichtig ist es auch, welche Form der Pool haben soll – oval, rechteckig, rund oder quadratisch sind die bekanntesten Formate, die in allen Größen angeboten werden. Das fertige Produkte wird als Wanne meist aus Polyester hergestellt und bietet nicht nur ein dekorativen Äußeres, sondern kann als sehr gut haltbar bezeichnen werden.

Sonderwünsche gleich mit einplanen

Der Pool mit einer dekorativen Holzfront ist weniger nachhaltig, ist aber ein perfektes Highlight im Garten. Schon schon vor dem eigentlichen Bau vom Pool muss eine Wasserleitung, eine eventuelle Heiztechnik und ein Raum für die Technik gebaut sein. Wo immer möglich sollten vorhandene Installationen genutzt werden – das spart das aufwendige Installieren neuer Anschlüsse. Bei großen Badeanlagen muss tiefer gegraben werden, damit der Pool sicher sitzt und der Druck durch das Grundwasser kontrolliert werden kann. Wasserrohre dürfen nur so platziert werden, dass kein Rückfluss möglich ist und sichergestellt ist, dass kein Wasser in der Leitung zurückbleibt. Das könnte im Winter zu Frostschäden führen, die sich mit etwas Aufmerksamkeit leicht verhindern lassen.

Rohre müssen so hochwertig sein, dass sie ohne Probleme auch im Winter der Witterung standhalten. Insgesamt sind solche Produkte für den Bau zu wählen, die hochwertige sind und nicht gleich bei der ersten Belastung ihren Dienst versagen. Ein Pool ist immerhin eine Investition, die sich erst im Laufe der Jahre amortisieren wird. Da dürfen die Teile schon qualitativ optimal sein. Das Badevergnügen soll ja auch möglichst lange gewährleistet sein.

Auch wenn das Schwimmbad in eigener Regie gebaut wird, ist es wirklich empfehlenswert, einen Lieferanten zu suchen, der seinen Kunden jederzeit mit Rat und Tat zur Seite steht. Wer sich einen solch kompetenten Händler aussucht, ist immer auf der sicheren Seite, denn ganz gleich – was mal passiert – jeder Kunde kann nur profitieren, wenn er einen Lieferanten mit Erfahrung in dieser Branche wählt.

 

Titelbild: Bildquellenangabe: ©Rosel Eckstein  / pixelio.de

1 comment

  1. Pingback: Die Möbeltrends 2014 und 2015Das moderne Wohnmagazin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.