Gabionen: vielseitiger Sichtschutz für den Garten

Sie erfüllen nicht nur einen praktischen Zweck, sondern verschönern auch den Garten mit ihrer Optik: Gabionen dienen als dekorativer Sichtschutz und halten neugierige Blicke zuverlässig ab. Die mit Steinen befüllten Drahtkörbe punkten außerdem mit ihrer großen Vielseitigkeit und Stabilität.

Befüllung der Gabionen: Welche Möglichkeiten gibt es?

Gabionen sind mit unterschiedlichen Füllungen erhältlich. Ein beliebtes Material für das Innenleben der Drahtkörbe sind Natursteine. Die meisten Händler bieten eine breite Palette an Füllmaterialien an. So gibt es zum Beispiel bei gartenzaun24.de hochwertige Gabionensysteme, die individuell gestaltet werden können. Nach dem Baukastenprinzip lassen sich verschiedene Füllungen und Farben miteinander kombinieren.

Gabionen mit Kalkstein

Gabionen befüllt mit Kalkstein – Foto © istock.com/BasieB

Übliche Füllmaterialien für Gabionen sind:

  • Granit
  • Sandstein
  • Kalkstein
  • Kieselsteine
  • Glasbruch
  • Klinker

Im Unterschied zu anderen Trennwänden zeichnen sich Gabionen durch ihre hohe Stabilität aus: Aufgrund des schweren Füllmaterials haben selbst stürmische Windböen keine Chance, die Gabione ins Wanken zu bringen.

Grundsätzlich ist es empfehlenswert, sich für eine Steinsorte zu entscheiden. Eine gute Möglichkeit, um die Kosten gering zu halten: Das Innere der Gabione wird mit einem günstigen Material befüllt, und die Außenseiten können dann mit wertigerem Material glänzen. Ohnehin gilt eine Gabione als günstige Variante für eine Natursteinmauer.

Beim Kauf von Gabionen sollte man darauf achten, dass der Draht rostfrei ist. So können die steinernen Trennwände viele Jahre ihren Dienst erfüllen. Für Langlebigkeit sorgt ein Fundament aus Schotter, welches das Absacken der Wand verhindert. Teilweise stützen auch einbetonierte Metallpfosten die Gabione.

Mit Gabionen den Garten gestalten

Sie sind zwar in erster Linie ein Sichtschutz, können aber auch als dekoratives Element in die Gartengestaltung integriert werden. Ob als Einfassung für das Hochbeet oder gar als originelle Gartenbank – die Steinkörbe sind äußerst vielseitig einsetzbar. Und mit integrierten Leuchten werden sie in den Abendstunden zum Blickfang des ganzen Gartens.

Auch eine Bepflanzung einer Gabione ist möglich. Dafür bieten sich Sträucher an, die Wärme mögen. Viele Rosensorten sind dafür geeignet, aber auch Kletterpflanzen wie Efeu, wilder Wein und Clematis schenken der Steinwand teilweise das ganze Jahr über ein grünes Kleid.

Ein steinerner Drahtkorb als lebendiger Bestandteil der Gartendeko? Auf jeden Fall! Eine Gabione bietet nämlich nicht nur Pflanzen eine Heimat, auch Eidechsen und Insekten fühlen sich in den warmen Zwischenräumen wohl und nutzen die Steinmauer gerne als Schlafstätte.

Bilder:

Titelbild: Urheber: tma09ba / 123RF Stockfoto

Gabionen mit Steinen –  © istock.com/BasieB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.