Ikea-App projiziert Möbel in die eigene Wohnung

Es gibt eine neue Ikea App, die vielen jetzt helfen kann den Wohnraum gut einzurichten. Jetzt können Sie per Display die Einrichtung von einem Ort zum anderen projizieren und sehen wie es passt.
Durch die neue App die Ikea mit dem Katalog ausgedacht hat, können Sie die Möbel und ihre Platzierung im Raum ansehen und anpassen. Dies geschieht durch das Smartphone oder ein Tablett, bequem mit dem Display.
Auf diese Weise kann der Kunde ausprobieren wie das Sofa oder der Tisch an einer bestimmter Stelle aussieht. Dabei kann man sogar die Farben anschauen und sehen was harmoniert.
Wenn Sie die Installation der kostenlosen App durchgeführt haben, ist alles nach 10 Minuten schon bereit. Danach bekommen Sie den kostenlosen Katalog gespeichert. Jetzt kann man los legen. Dabei können Android und Apple Geräte benutzt werden.
Fast 100 Produkte können Sie durch 3D Technologie sehen. Sie können zum Beispiel auf das Sofa von der Seite 170 klicken und das Produkt kommt auf das Display. In der gleichen Zeit wird die Kamera ausgelöst.

Bild: ©Ikea.de

Die Ikea App berechnet das passende Größenverhältnis

Um das gewünschte Möbelstück an die richtige Stelle zu bringen, wird der Katalog auf dem Boden platziert, an der Stelle wo die Couch am besten Platz für Sie ist. Der Katalog wird durch ihre Kamera gescannt.
Das Größenverhältniss wird auf diese Weise angepasst. So vermeidet man dass das gewünschte Möbelstück irgendwo hängen bleibt oder sogar den ganzen Platz beansprucht. In der Praxis, lief es ganz gut mit dieser Anpassung App, es gab nur wenige Abweichungen.
Das ausgewählte Möbelstück kann von Ihnen von jeder Seite angeschaut werden. Nur mit einem Klick kann der Nutzer der App eine andere Farbe des Möbelstücks wählen oder ein anderes Möbelstück suchen. Sie haben auch die Option ein Foto vom Möbelstück zu machen und es sich zu speichern.

Die „Welt“ nutzt die Technik

Diese Anpassung der Möbel im Raum wird auch Augmented Reality genannt. Diese Technik wird auch von anderen Firmen genutzt. Auch die „Welt“ gehört ab dem 6. September dazu weil sie in der Zeitung digitale Elemente einstellen.
Durch diese App haben Sie die Möglichkeit aus der gedruckten Zeitung alle Anzeigen und Themen digital zu nutzen.

Die iPhone Nutzer haben schon die Möglichkeit diese App zu benutzen, aber auch die iPad und Android Nutzer werden es auch in wenigen Tagen können.

Hier geht´s zum Download für das iPhone und das iPad.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.