Massivholzmöbel

Massivholzmöbel kaufen – Praktische Tipps und Tricks

Auch heute noch stehen Massivholzmöbel für Qualität, Langlebigkeit und maximale Zuverlässigkeit. Nicht umsonst sehen diese auch nach Jahren der Verwendung in den eigenen vier Wänden noch aus wie neu und begeistern jeden Tag. Leider versuchen die Hersteller auch hier immer wieder zu tricksen und zu sparen, sodass beim Kauf generell Vorsicht geboten ist. Mit den richtigen Tipps und Tricks finden auch Sie die passenden Massivholzmöbel, die allen Ansprüchen problemlos gerecht werden.

Tipp 1: Auf echtes Massivholz achten

Was viele Menschen nicht wissen: Die Begriffe Massivholz und Vollholz sind in Deutschland geschützt. Diese dürfen für ein Möbelstück nur dann verwendet werden, wenn bei der Produktion für alle Teile massives Holz derselben Art zum Einsatz kommt. Ausgenommen hiervon sind lediglich Böden von Schubladen, Rückwände und natürlich auch Schienen. Die rechtlichen Voraussetzungen, damit ein Möbelstück unter der Kategorie Massivholzmöbel geführt werden darf, sind in der DIN 68871 Norm festgelegt. Leider versuchen hier die Hersteller mit ähnlichen begriffen die hohe Qualität der Massivholzmöbel zu suggerieren, obwohl billigere Alternativen zum Einsatz kommen. Mit Begriffen wie „Echtholz“ versuchen die Hersteller, die Kunden in die Irre zu führen. Wer ganz sichergehen möchte, kauft ausschließlich Möbelstücke mit der Bezeichnung Vollholz oder Massivholz.

Tipp 2: Nicht vom Preis verunsichern lassen

Wer schon einmal auf der Suche nach guten Massivholzmöbeln war, dürfte bei den Preisen gezögert haben. Denn gerade in der entsprechenden Größe und von den bekannten Herstellern sind diese gerade im Vergleich zu anderen Alternativen aus den großen Märkten um ein Vielfaches teurer. Allerdings versprechen die Möbel aus echtem Massivholz eine ganz andere Qualität. Dementsprechend fällt zwar die anfängliche Investition ungewohnt hoch aus, allerdings relativiert sich der Preis schnell durch die unbegrenzten Nutzungsmöglichkeiten. Denn auch mehrfaches Demontieren, beispielsweise bei einem Umzug, ist gar kein Problem. Gerade die besonders günstigen Möbel aus den Angeboten kapitulieren in einer solchen Situation sehr schnell. Gute Massivholzmöbel haben eine Lebensdauer von vielen Jahren, selbst bei intensiver Nutzung. Ein ständiger Neukauf ist hier oftmals nötig, sodass dies letzten Endes deutlich teurer ist.

Tipp 3: Preise vergleichen und Schnäppchen sichern

Natürlich gibt es auch innerhalb der Kategorie der Massivholzmöbel deutliche Unterschiede. Diese beziehen sich nicht nur auf die Optik, sondern auch auf die Preise. Eine steigende Nachfrage sowie der Wunsch der Kunden nach einer entsprechenden Qualität haben für große Konkurrenz auf dem Markt gesorgt. Mit entsprechenden Angeboten und günstigen Preisen möchten die Hersteller potenzielle Kunden für sich gewinnen. Vor dem eigentlichen Kauf ist ein entsprechender Vergleich der Angebote wichtig, damit letzten Endes nicht mehr Geld als eigentlich nötig ausgegeben wird. Einen entsprechenden Massivholzmöbel Vergleich bieten heute zahlreiche Anbieter und helfen Ihnen schnell beim effektiven Sparen.

Tipp 4: Online vs. lokaler Händler

Der Trend beim Möbelkauf macht vor dem Online Shopping keinen Halt. Immer mehr Menschen durchstöbern die Online Shops nach entsprechenden Angeboten und lassen sich die Ware bis an die Haustür liefern. Eine bessere Alternative ist der Kauf vor Ort, welcher gerade beim Kauf von Massivholzmöbeln zum Tragen kommt. Denn nur bei direkter Betrachtung vor Ort kommt die Optik mit allen Feinheiten zur Geltung. Da ein Einsatz für mehrere Jahre geplant ist, sollten die Möbel optimal passen. Und auch preislich ist der Kauf vor Ort meist nicht weniger attraktiv. Vor allem im Hinblick auf die hohen Lieferkosten bei der Bestellung über das Internet ergibt sich hier ein weiterer Vorteil.

Bildernachweis:
Pixabay.com – CC0 Creative Commons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.