Wohnaccessoires selber nähen

Wohntextilien & Wohnaccessoires selber nähen

Ein gemütliches Zuhause liegt in der Sehnsucht eines jeden Menschen. Schließlich soll der Alltagsstress vergessen werden, sobald die Freizeit in den eigenen Vier-Wänden anbricht. Den Wohnraum gemütlich zu gestalten, kann mit wenig Aufwand erreicht werden.

Einige pfiffige Ideen, ein wenig Fantasie und Mut zum Ausprobieren sind die einzigen Voraussetzungen, um das persönliche Wohnumfeld individuell selbst zu gestalten.

Preiswert und doch ausgefallen gestalten

Wohntrends wechseln natürlich ständig, weshalb aktuelle Trends möglichst ohne kostspielige Anschaffungen umsetzbar sein sollten. Häufig muss nicht die komplette Einrichtung geändert werden, um einen speziellen, neuen Wohnstil zu kreieren. Ein paar neue Wohnaccessoires und Textilien setzen in der Regel die gewünschten Akzente. Ein Vorteil: die Wohnung erhält so den ganz persönlichen Stempel. Insbesondere Wohntextilien sind ein optimales Gestaltungselement, welches für kleines Geld selbst hergestellt werden kann. Dekostoffe eignen sich ideal, um die Wohnsituation einem aktuellen Trend anzupassen und das Wohnambiente aufzupeppen. Ob edel in Samt und Spitze, ob countrymäßige Patchworkstoffe oder leuchtend durch knallige Farbgebungen – alles ist möglich und erlaubt, solange es gefällt.

Tipp: Unter https://www.quiltmaus.de finden Sie eine riesige Stoffauswahl für das Quilten und Patchwork.

Sofa Unikat mit Patchwork

Schaffen Sie mit Handarbeit echte Unikate in Ihrem Zuhause!

Wohnungsgestaltung mit schönen Stoffen

Vintage und Selbstgemachtes sind in den modernen Wohnstilen wieder total „in“. Dabei stellen Stoffe wie Baumwolle, Patchworkstoff, Seide, Leinen oder Satin eine Grundlage für abwechslungsreiche Gestaltungsmöglichkeiten dar. Blumen- und Streifenmuster sorgen für romantische Stimmungen. Ansonsten ist die Farbvielfalt bei den Stoffen geradezu unüberschaubar, so dass für jeden Raum farbliche Akzente gefunden werden können. Einige optisch geschickt angeordnete, selbst gestaltete Kissen und Tischdecken reichen bereits, um die Atmosphäre eines Raumes völlig zu verändern. Und das schöne daran, mit ein paar hilfreichen Nähutensilien können Kissen einfach selbst genäht werden.

Echte Unikate sorgen für persönlichen Stil

Wohnaccessoires selbst zu entwerfen, erfordert neben Fantasie natürlich auch ein wenig handwerkliches Geschick. Selbstgestaltete Lampen, Vasen, Bilder, Kerzenleuchter, Aufbewahrungsboxen, Kissen und Decken sind stylisch und beleben den Wohnraum, so dass sich der Aufwand allerdings lohnt. Ob formschöne Flaschen und Gläser mit Stoff überzogen werden, um sie dann als Vasen zu benutzen, oder Lampenschirme einen textilen Bezug erhalten – der Kreativität sind so gut wie keine Grenzen gesetzt. Ein klein wenig Stoff bringt so manches Möbelstück erst richtig zur Geltung. Zudem sorgen Stoffe für Wärme und Behaglichkeit im Wohnbereich.

Bettüberwurf

Setzen Sie mit Wohntextilien wie einem Bettüberwurf, tolle Farbakzente.

Raumgestaltung mit Wohntextilien in allen Bereichen

Ob Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Kinderzimmer, Bad oder Gästezimmer – in jedem Raum gibt es Möglichkeiten, mit passenden Wohntextilien eine besondere Atmosphäre zu schaffen. Dabei kommen natürlich auch sainsonale Vorlieben zu den jeweiligen Jahreszeiten und Festivitäten hinzu, die mit selbst gestalteten Wohnaccessoires umsetzen lassen. Gemütlichkeit zu erzielen, ist allerdings das höchste Gebot.

Wohntextilien für Küche und Esszimmer

Das Zentrum des familiären Lebens liegt häufig in der Küche und im jeweiligen Essbereich. Hier trifft sich die gesamte Familie sowie Freunde und Bekannte zum gemeinsamen Zelebrieren von Festessen und gemütlichem Zusammensein. Insbesondere die Tischwäsche wie Tischtuch, Platzdeckchen, passende Servietten oder Tischläufer sorgen in diesem Raum für ein geschmackvolles Ambiente. Natürlich tragen auch weiche Sitzkissen auf den Stühlen für mehr Behaglichkeit am Esstisch. Zu bestimmten Anlässen wie Weihnachten, wenn die ganze Familie in freudiger Erwartung auf das Christkind wartet, wirken spezielle Stuhlhussen und weihnachtlicher Tischschmuck das Gesamtbild einer festlichen Tafel ab.

Servietten aus Stoffresten in 10 Min nähen

Wohntextilien fürs Bad

Wer mit dem Nähen gut vertraut ist, der sollte nicht davor zurückschrecken, auch Handtücher und Waschlappen selbst zu gestalten. Neben einer flauschigen Badematte, die mit etwas Geschick auch selbst gemacht werden kann, sind Handtücher natürlich die wichtigsten Textilien im Bad, um eine harmonische Gemütlichkeit zu kreieren.

Wohntextilien als Hingucker im Wohnzimmer

Jeden Abend trifft sich die Familie im Wohnzimmer zum gemütlichen Fernsehabend und ruht sich von den Strapazen des Tages aus. Daher spielt hier die Wahl der Wohntextilien eine ganz besondere Rolle. Dekorative Vorhänge mit passenden Kissen in der Kuschelecke sorgen für optimale Harmonie und können leicht selbst genäht werden. Eine hübsche Decke im Patchworkdesign für die Knie sorgt für den beschaulichen Fernsehabend und wärmt den Körper.

Wohntextilien im Schlafzimmer

Die Betten beanspruchen natürlich den größten Teil der Wohntextilien im Schlafzimmer. Im Idealfall sollte die Bettwäsche auf die Gardinen abgestimmt werden. Eine passende Tagesdecke kann hier sehr von Vorteil sein, da diese nicht ständig gewechselt werden muss wie das Bettzeug.

Bilder:
Titelbild – kaboompics / Pixabay.com
Sofa Unikat – ivabalk / Pixabay.com
Bettüberwurf – keresi72 / Pixabay.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.