Bild Rolladenkauf

Worauf man beim Rollladenkauf achten sollte!

Das Haus ist fertig gebaut und nun geht es daran, den richtigen Rollladen auszuwählen, zu kaufen und schließlich einzubauen. Vor dieser Situation stehen viele Personen, die ein Haus bauen oder es neu renovieren möchten. In diesem Artikel geben wir Ihnen Tipps und Hinweise darauf, was beim Kauf von Rollladen zu beachten ist. Schließlich handelt es sich um eine nicht ganz günstige Investition, die sich zum einen lohnen soll und viele Jahrzehnte haltbar sein sollte.

Die Qualität:

Bei Rollläden sollte grundsätzlich darauf geachtet werden, dass diese bestimmten Qualitätsanforderungen erfüllen.
Da der Preis häufig die Kaufentscheidung beeinflusst, wird an dieser Stelle geraten, zumindest darauf zu achten, dass der Rollladen gewissen Qualitätsanforderungen entspricht. Durch den Gesetzgeber festgelegte Kriterien finden sich in der Euronorm DIN EN 13659. Sollte der Preis also sehr niedrig sein und der Rollladen diese Norm nicht erfüllen, sollte von einem Kauf gegebenenfalls Abstand gehalten werden.

Der Geschmack:

Wie bei vielen Dingen im Leben beeinflusst der persönliche Geschmack die Kaufentscheidung. Nicht anders ist es bei Rollläden. Diesen persönlichen Geschmack kann man hier auch mit einbringen, jedoch sollte er nicht das einzige Kriterium für den Kauf darstellen. Denn die Qualität, die Einbruchsicherheit sowie die Hitzebeständigkeit des Rollladens sollten unbedingt berücksichtigt werden.

Das Material: PVC oder Aluminium?

Grundsätzlich existieren auf dem Markt der Rollläden Produkte aus zwei Materialien: Aluminium und PVC. Zu erwähnen sind an der Stelle der Vollständigkeit halber noch Rollläden aus Holz – jedoch finden diese kaum noch Anwendung, wenn es zum Einbau neuer Rollläden kommt. Daher werden im Folgenden ausschließlich PVC- und Aluminium-Rollläden betrachtet. Bei Rolladenbau-Mingo können sich Kunden für Rollladen aus PVC oder Aluminium entscheiden. Beide bringen Vorteile mit sich.

Einbruchsicherheit

Die Sicherheit eines Gebäudes gerät immer mehr in den Fokus, wenn es darum geht ein Gebäude neu zu errichten oder mit Anbauteilen auszustatten. Dieses Thema erstreckt sich nicht nur über die Türen, Schlösser oder den Bereich der Videoüberwachung. Rollläden werden zunehmend zu ihrer Verdunklung als Element der Sicherheit betrachtet.
Wirft man einen Blick auf die PVC-Rollläden erkennt man schnell, dass dieses Material unzureichend vor Einbrüchen schützt.

Dies liegt daran, dass es schlichtweg zu einfach ist, die Stäbe des Rollladens aus seiner Führung zu reißen. Einen höheren Schutz bieten hingegen Rollläden aus Aluminium. Zum einen hält er den Einbruchsversuchen schon auf Grund des Materials länger stand und zum anderen kann ein Aluminium-Rollladen mit zusätzlichen Sicherheitsmechanismen ausgestattet werden. Ein Beispiel hierfür ist die Kombination mit festen Wellenverbindern. Dadurch wird dem Einbrecher das Handwerk erschwert, denn das Hochschieben ist so ohne weiteres nicht möglich.

Hitzebeständigkeit und Stabilität

Stellt man die Materialien PVC und Aluminium gegenüber und bezieht man die in den letzten Jahrzehnten zunehmend steigende Temperatur in den Sommermonaten mit ein, bietet sich ein klares Bild zugunsten der Aluminiumrollläden. Während PVC-Rollläden dazu neigen, unter hoher Sonneneinstrahlung und der damit verbundenen Hitze sich zu verformen, halten Rollläden aus Aluminium diesen Temperaturen ohne weiteres stand. Wer auf Nummer Sicher in Hinblick auf Stabilität und Funktion gehen möchte, ist mit einem Aluminium-Rollladen bestens beraten.

Fazit: Aluminium-Rollläden sollten gegenüber PVC Rollläden bevorzugt werden.

Neben den genannten Vorteilen von Aluminium Rollläden gegenüber PVC-Rollläden (Hitzebeständigkeit, Einbruchsicherheit und Stabilität) bieten Aluminium-Rollläden den Vorteil, dass sie selbst bei breiten Abmessungen eine gute Figur machen. Bis zu vier Meter Breite Abmessungen mit diesem Material zu realisieren, sind kein Problem. Anders stellt sich die Situation bei PVC-Rollläden dar. Sie sind nur für eine breite von etwa 1,50 m zu empfehlen.

 

Bildernachweis:
Titelbild – Urheber: elenathewise / 123RF Lizenzfreie Bilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.